Chelsea schafft in der kommenden Saison eine Riesenüberraschung: Wetten?

Im August wird es ein ganz besonderes Spiel zu bestaunen geben, auf dass sich die Fans der beiden Teams schon jetzt freuen: Im Super Cup trifft der FC Bayern München als amtierender Champions League Sieger auf den FC Chelsea als amtierender Europa League Sieger. Es ist zugleich eine Neuauflage des Finales der Champions League von 2012 und die Begegnung der möglicherweise besten Trainer, die es momentan überhaupt gibt: Mourinho und Guardiola. Möglicherweise wird man das Spiel noch einmal bewundern dürfen im Laufe der Saison – vielleicht sogar im Finale der Champions League. Denn es gibt viele Anzeichen dafür, dass der FC Chelsea wieder zu seiner alten Stärke zurückgefunden hat und zum Überraschungsteam dieser Saison wird.

Anzeichen 1: José Mourinho ist zurück

Mourinho hat als Trainer mittlerweile vier Profiteams trainiert und mit jedem hat er Titel geholt. Aber keinen Verein hat der Portugiese so sehr geliebt wie den FC Chelsea. In seinen letzten Tagen bei Real Madrid sah der Coach übermüdet und lustlos aus. Bei Chelsea ist er wieder richtiggehend aufgeblüht. Dass Mourinho mit seinen Mannschaften Erfolg hat, ist keine These, sondern Fakt. Mourinho gewann zwei Mal die Champions League sowie zahlreiche Meisterschaften und Pokale. Wer sich für The Special One oder The Happy One, wie er jetzt genannt werden möchte, als Trainer entscheidet, muss ihm viel Macht übergeben. Im Gegenzug ist der Erfolg aber auch garantiert.

Anzeichen 2: Chelsea schwimmt im Geld

Der FC Chelsea könnte in diesem Jahr zum Transferkrösus werden. Der Verein hat den Vertrag mit Adidas bis 2023 verlängert und kassiert dafür stolze 363 Millionen Euro. Dies sind 36,3 Millionen Euro pro Jahr, die nach Aussage des Vereins komplett in Transfers fließen dürfen. Bedenkt man, dass der Verein dank Klubchef Roman Abramovich ohnehin keine Geldprobleme hat, sondern schon immer eher zu viel als zu wenig auf dem Transfermarkt ausgegeben hat, wird es ein heißer Sommer.

Anzeichen 3: Die alten Kräfte werden in Rente geschickt

Mourinho kehrt beim FC Chelsea derzeit mit eisernem Besen durch. Die verdienten Spieler aus einer ersten Amtszeit bei den Blues, die inzwischen jedoch in die Jahre gekommen sind, werden aussortiert. Dafür erhalten junge und hungrige Profis ihre Chance. So soll beispielsweise Cavani verpflichtet werden. Kevin de Bruyne, der eine Leihe bei Werder Bremen absolvierte, erhielt ein Wechselverbot, sondern soll sich bei Chelsea beweisen.

Eine Wette auf Chelsea lohnt sich. Insbesondere auch Live Wetten auf die Spiele der Blues werden sehr spannend und können einem zu vielen Gewinnen verhelfen. Den Anfang wird der Super Cup im August machen.

Hier geht´s zur offiziellen Seite von Chelsea.